Wie alles begann...

Der Schäferhund meines Freundes wurde aus einer Tötungsstation gerettet. Hatte aber seit dieser Zeit ein Trauma... ich legte ihn intuitiv meine Hände auf..........

So begann vor einigen Jahren meine "Beruf-ung" hier auf meiner 1. website

 

Vor rund 10 Jahren wurde ich noch als "Hundeflüsterer" belächelt. Aber es gab Tierexperten die an meine energetischen Fähigkeiten glaubten. So auch der damalige Direktor des Tiergartens Schönbrunn Dr. Helmut Pechlaner. Gemeinsam mit seiner Tierärztin Dr. Hanna Vielgrader entwickelte sich eine einzigartige Symbiose zwischen "Tiermedizin" und "TierVerhaltensenergetik".

Gemeinsam verfassten wir auch unseren 1. Ratgeber "Mein Hundeflüsterer hilft".

 

Heute bemühen sich viele HundeflüsterInnen und HundetrainerInnen um das Wohl der Tiere; Fernsehsendungen zeigen im "Eiltempo" Tricks und Ratschläge und manche Tierpsychologen füllen ganze Stadthallen.

 

Noch immer bin ich bemüht für einen spirituellen, ruhigen Dialog zwischen mir und der Hundeseele zu sorgen, mitten in der Pandemie, mitten in der Hektik des Alltags.

 

Gerade traumatisierte Hundeseelen können nichts mit grellem Scheinwerferlicht oder anderen Tieren (in der Gruppe z.B:) anfangen. Ich habe die Erfahrung gemacht, desto ausgeprägter z.B: die Angst ist, desto weniger Personen sollten bei der BeHANDlung dabei sein. Und sie brauchen vorallem viel Geborgenheit. Auch möglichst viel Zeit zum Einstimmen, gerade am Anfang...

 

Meine intuitive Arbeit schließt auch "Trauerbegleitung" sowohl für Frauchen und Herrchen, als auch für die "Hundeseele" ein.

 

Vor einigen Jahren war ich als "Österreichs Tierexperte" beim Internationalen Kongress "ABSCHIED" im Wiener Burgtheater....und betreute dort die  "Tierabschied-Loge".

 

Ich erinnere mich noch, dass bei meiner Loge großer Andrang war. Dort wurde mir bewusst, wie wichtig eine "TierTrauerBegleitung" - mit Rat und Tat ist. Doch damals war dies noch "Neuland"  - ein "Tierbegräbnis" - typisch amerikanisch!

 

Auch hier hat sich Gott sei Dank schon einiges geändert. Die Stadt Wien hat einen wunderschönen "Tierfriedhof" und fallweise finden dort auch "Tierbegräbnisse" statt. Ich finde gerade für Kinder ist es wichtig, dass es eine "Gedenkstätte" gibt - damit die "Kinderseele" mit diesem traurigen Ereignis besser abschliessen kann. Oftmals verabschiedet sich auch gerne die ganze Familie - auch kinderlose Paare oder Alleinstehende nützen immer häufiger, die Möglichkeit - sich "anders" als früher, von ihren geliebten Haustieren zu verabschieden.

 

Auch hier bin möchte ich Dich gerne unterstützen - mit "einfühlsamen Worten" - mit "Erinnerungs-Tiergeschichten für Deine Kinder" im Rahmen einer Tierbestattungs-Zeremonie. Heute gibt es schon viele preiswerte und sehr vertrauenswürdige Tierbestattungsunternehmungen - z.B: Die Tierbestattung Wien. Wenn Du mich dabei haben möchtest (Wien+Wien-Umgebung) schreib mir einfach, damit wir uns die Details (Kosten, Inhalte etc...) zeitgerecht absprechen können: reinhard.mut@aon.at

 

Wenn Du mich für ein therapeutisches Hundeproblem brauchst dann geh bitte gleich auf